Zum Hauptinhalt springen

Finite-Elemente-Modellierung und Simulation

Der Einsatz moderner Berechnungs- und Simulationssoftware in den Konzept- und Entwicklungsphasen neuer Produkte trägt maßgeblich zur Verkürzung der Entwicklungszeiten, der Verbesserung von Produktparametern, wie Gewichts- & Materialeinsparung, Erhöhung der Steifigkeit und Minimierung der Eigenschwingungen, bei. Weitere positive Effekte bestehen in der Erkennung von Schwachstellen und der damit verbundenen Senkung von Produktrisiken und Schadensvermeidung.

Voraussetzung für die erfolgreiche Optimierung durch den Einsatz von FEM-Modellierungen und Simulationen sind neben der Software selbst und sehr leistungsfähiger Rechentechnik vor allem die langjährige Erfahrung in der Herangehensweise und der Umsetzung bei der Modellierung und der Analyse der Simulationsergebnisse.

Basierend auf Erfahrungen aus zahlreichen Forschungs- und Kundenprojekten bieten wir folgende Leistungen komplett oder auch als Teilleistungen an.

Leistungsangebot

  • Magnetfeld-Simulation:
    • Entwurf und Auslegung produktspezifischer Magnetaktoren, wie Direktantriebe, Voice Coils, Magnetlager u.a.
    • Auslegung magnetischer Schirmungen
    • gekoppelte thermische Analyse
    • dynamische Analyse
  • Dynamik-Simulation
    • Modalanalyse: Bestimmung der Eigenfrequenzen und Schwingformen von Bauteilen
    • harmonische & transiente Analysen: Bestimmung der Übertragungsfunktionen zwischen Maschinenteilen
  • Temperatur-Simulation
    • Thermisch induzierte Temperaturverteilung
    • Optimierung von Kühlungen
    • thermisch bedingte Deformation u.a. für Mechanik und Elektronik
  • Festigkeit und Deformation: Lineare und nichtlineare Berechnungen und normgerechte Nachweisführung
  • Fluidik-Simulation: Simulation des Fließverhaltens von Flüssigkeiten in (Mikro-) Kanälen und Kammern
  • MEMS-Simulation: Simulation des Verhaltens von MEMS-Strukturen, wie Membranen und Kammstrukturen

Applikationsfelder und technische Ausstattung

  • Entwicklung mechanischer, elektro-mechanischer und mechatronischer Systeme
  • Entwicklung von Temperier- und Kühlsystemen
  • Entwicklung von fluidischen Systemen
  • Entwicklung von MEMS

  • ANSYS
  • MAXWELL
  • leistungsfähige Rechentechnik

Kontakt

Kontakt

Dr.-Ing. Frank Spiller

Kommissarischer Leiter Mechatronik

frank.spiller(at)imms.de+49 (0) 3677 874 93 61

Dr. Frank Spiller gibt Ihnen Auskunft zu unserer Forschung an magnetischen 6D-Direktantrieben mit nm-Präzision für die nm-Vermessung und -Strukturierung von Objekten. Er unterstützt Sie mit Dienstleistungen für die Entwicklung mechatronischer Systeme, für Simulation, Design und Test von MEMS sowie für Finite-Elemente-Modellierung und Simulation.

Zugehörige Inhalte


Projekt

RoMulus

UHF-RFID-Chip zum batterielosen Betrieb kommerzieller Sensoren in I4.0-Anwendungen und systematischer Entwurf von Multisensorik-Systemen

Projekt

MUSIK

Das IMMS hat MEMS-Eigenschaften untersucht, modelliert und validiert, um Grundblöcke für eine universelle MEMS-Designmethodik zu entwickeln.

Projekt

Mag6D

Das im Projekt entwickelte neuartige planare Antriebssystem ist magnetisch geführt und bewegt Objekte auf den Nanometer genau.

Referenz

Dr. Denis Dontsov, SIOS Meßtechnik GmbH

„Mit dem Ergebnis sind wir äußerst zufrieden: Die erreichten Positionierresultate zeigen ein hohes Potential für unsere künftigen kundenspezifischen Problemstellungen und auch für neuartige Nanopositioniersysteme von SIOS mit deutlich vergrößertem Messbereich.“
Alle Publikationen Finite-Elemente-Modellierung und Simulation

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstleistung

MEMS – Simulation, Design und Test

Wir entwickeln als Designhouse für die offene Technologieplattform XMB-10 von X-FAB Beschleunigungssensoren entsprechend Ihrer Spezifikation. Beim Test von MEMS fokussieren wir uns auf die vibrometrische Untersuchung von Sensoren.

Dienstleistung

Entwicklung mechatronischer Systeme

Wir entwickeln Aktorsysteme, Steuerungen und Regelungen als eingebettete Lösungen nach Kundenspezifikation mit höchsten Anforderungen an Präzision, Dynamik, verfügbaren Bauraum, Performance und Effizienz.