Zum Hauptinhalt springen

IC-Entwurfsmethoden

Wir entwickeln für Ihre System-on-Chip- und FPGA-Entwürfe neue Methoden und Werkzeuge, um die steigende Komplexität integrierter Systeme zu beherrschen und damit die Leistungsfähigkeit weiter zu steigern. Wir stellen Ihnen die Erfahrungen und Lösungsansätze aus unseren Systementwicklungen und IC-Entwürfen für Ihre Projekte und Ideen zur Verfügung.

Unser Fokus ist es, effizient zum Ziel zu kommen: Wir entscheiden pragmatisch und hinterfragen die Anwendung unserer Werkzeuge – von KI bis hin zu klassischen Analysemethoden – um ein sicheres und vertrauenswürdiges Design zu gewährleisten.

Dabei steht Ihr Erfahrungswissen in der Anwendung und unser Know-how zu Methoden im Mittelpunkt. Dafür bieten wir Ihnen die Umgebung und das Team, um ihr Projekt zum Erfolg zu verhelfen – vom ersten Brainstorming bis zum fertigen System. Mit uns können Sie unterschiedlichste Ideen und neuartige Konzepte diskutieren, bewerten und bis zur Produktentwicklung verbessern.

  • Bereitstellung und Weiterentwicklung von Software zur rechnergestützten Fehleranalyse
    z.B. Analyse von Messdaten, Parasitic Impact Analyse für On-Chip EMC Bugfixing, Pre-Layout Symmetrieanalyse
  • Bereitstellung und Weiterentwicklung von Software zur automatischen Modellgenerierung
    z.B. KI-basierte Erzeugung von Mixed-Signal Energieverbrauchsmodellen, Erzeugung von Modell-Checks (Operating-Condition Check auf Block- und Systemebene)

  • Aufsetzen und Wartung von FPGA- und IC-Entwurfsumgebungen
    z.B: Git-basierte Regressionsumgebungen, Simulator-in-the-Loop Test von Signalverarbeitungseinheiten (Anbindung von Simulator/FPGA-Prototyp an Matlab, Octave oder Python-Algorithmen)
  • KI-basierte Analyse von Entwurfsdaten
    z.B: Automatische Reviews von IC- und PCB-Layouts
  • Schulungen und Workshops

  • Framework zur KI-basierten Analyse von Entwurfs- und Testdaten
  • Framework für automatisierte Erzeugung von Modellen und Modell-Checks
  • Entwicklungsumgebung zur Integration von Regressionstests und Test Driven Design für Hardware-Entwicklung

  • Machine Learning (Python, TensorFlow)
  • Analog Flavor Waveform Reader
  • Cadence-Entwurfswerkzeuge
  • OpenSource-Simulatoren (Icarus Verilog, Verilator)
  • Simulatorschnittstellen (Python-basiert, cocoTB,…)
  • Agiles Projekt- und Codemanagement mit Git

  • Fabs
  • System-Häuser
  • IP-Anbieter
  • KMUs mit FPGA-Bedarf

Kontakt

Kontakt

Eric Schäfer, M. Sc.

Leiter Mikroelektronik und Institutsteil Erfurt

eric.schaefer(at)imms.de+49 (0) 361 663 25 35

Eric Schäfer und sein Team erforschen Integrierte Sensorsysteme und hier insbesondere CMOS-basierte Biosensoren, ULP-Sensorsysteme und KI-basierte Entwurfs- und Testautomatisierung. Die Ergebnisse fließen in die Forschung an den Leitthemen Sensorsysteme für die In-vitro-Diagnostik und RFID-Sensoren ein. Er unterstützt Sie mit Dienstleistungen rund um die Entwicklung integrierter Schaltungen und mit KI-basierten Methoden für komplexe IC-Entwürfe.

Zugehörige Inhalte


Projekt

VE-VIDES

Gegen Hackerangriffe: Innovative Chip-Architekturen, Modellierungs- und Verifikationsmethoden für vertrauenswürdige Elektronik

Projekt

VE-ARiS

Das IMMS entwickelt einen Kopierschutz für integrierte Schaltungen, um das Know-how von Partnern zu sichern.

Projekt

KI-EDA

IMMS entwickelt neuartiges Designer-Assistenzsystem und smarte Modelle zum Entwurf von Sensor- und Steuerchips für I4.0-Anwendungen

Projekt

IntelligEnt

Das IMMS forschte an Assistenzsystemen für Chip-Designer: Machine Learning verbessert Entwurfs- und Testmethoden für integrierte Analog/Mixed-Signal-Systeme.

Referenz

Christian Paintz, Melexis

„Insbesondere bei der Auswertung von Messdaten hat das IMMS eindrucksvoll demonstriert, dass ein lernender Algorithmus der manuellen Auswertung ebenbürtig ist – bei gleichzeitig großer Zeitersparnis. Auch die Methoden zur Schaltungs- und Layoutanalyse verfolgen wir weiter, da wir auch hier ein großes Forschungs- und Anwendungspotential sehen.“

Referenz

Dr.-Ing. Dirk Nuernbergk, Melexis

„Das IMMS hat eine neue Methode entwickelt und in einem Programm implementiert, das automatisch kritische parasitäre Elemente beim Schaltungsentwurf findet und bewertet. Die zeitaufwendige Layout-Optimierung kann so stark beschleunigt werden. Wir konnten in kürzester Zeit die Problemstellen dreier Schaltungen identifizieren.“

Referenz

Dr. Dieter Treytnar, edacentrum

„So veranstalteten das edacentrum, das IMMS und OFFIS mit dem „edaBarCamp“ Deutschlands erste als „BarCamp“ organisierte „Unkonferenz“ im Bereich EDA. Dank der organisatorischen und inhaltlichen Unterstützung des IMMS war das erste „edaBarCamp“ so erfolgreich, dass eine Fortsetzung in den kommenden Jahren vereinbart wurde.“

Referenz

Thomas Freitag, Melexis

„Das IMMS begleitet uns seit Jahren bei der Entwicklung und Verfeinerung unserer ICs, wie z.B. für die LIN-basierte Ansteuerung von RGB-LEDs. Wir planen, auch in Zukunft weiter mit dem IMMS zu kooperieren und auf die Kompetenz des Instituts zu bauen.“
Alle Publikationen IC-Entwurfsmethoden

Das könnte Sie auch interessieren

Kernthema

KI-basierte Entwurfs- und Testautomatisierung

Wir forschen daran, den Entwicklungsprozess von integrierten Sensorsystemen mit KI sicher und kostengünstiger zu machen. KI kann die Entwickler im Prozess unterstützen, Fehler zu vermeiden und informelles Wissen automatisiert anzuwenden.

Dienstleistung

Integrierte Schaltungen

Wir entwickeln und realisieren für Sie anwendungsspezifische integrierte Schaltungen (ASICs) in CMOS-, BiCMOS- und SOI-Technologien. Wir realisieren fehlerfreie ASICs mit unseren Erstentwürfen.