Zum Hauptinhalt springen

Projekt Green-ISAS

In Green-ISAS wurden neue Methoden und Technologien erforscht, um Sensor/Aktor-Systeme zu autonomen Industrie-4.0-Komponenten auszubauen.

Hochleistungsfähige, intelligente und autonome Sensor/Aktor-Systeme sind ein Schlüssel zu vielfältigen Industrie-4.0-Anwendungen. In Green-ISAS wurden dazu breit einsetzbare Basislösungen erforscht und entwickelt.

Durch die Verknüpfung von Basismodulen lassen sich neue Systeme effizient entwerfen, aufbauen, testen und betreiben. Um künftig anwendungsorientierte Lösungen entwickeln zu können, wurden in Green-ISAS Entwurfs- und Testmethoden sowie modulare Hard- und Software-Komponenten als technologische Grundlagen erarbeitet. Ansätze für eine hohe Eigenintelligenz, Vernetzung und Energieautarkie dieser Systeme wurden in neuartiger Weise zusammengeführt und mittels zweier Demonstratoren validiert.

Forschungsergebnisse:

  • Energieeffiziente Verarbeitung von zeitkodierten Sensorsignalen
  • Charakterisierungskonzepte für Ultra-Low-Power-Schaltungen (ULP)
  • Ultra-Low-Power-Schaltungen für passive Long-Range UHF-RFID-Frontends
  • Entwurfsmethodik für applikationsspezifische elektromagnetische Mikro-Energie- Harvester
  • Adaptive Energiemanagement-Komponente für energieautarke Sensor/Aktor-Systeme
  • Konzepte für Industrie-4.0-konforme Kommunikation in stark ressourcenbeschränkten Systemen

Einen Überblick über alle Ergebnisse und zwei Fachartikel finden Sie im Jahresbericht 2018.

Akronym / Name:

Green-ISAS / Grundlagentechnologien für autonome Industrie-4.0-konforme Sensor/Aktor-Systeme

Laufzeit:2016 – 2018

Anwendung:

Umwelt-Monitoring und Smart-City-Anwendungen|Automatisierungstechnik und Industrie 4.0|Industrie 4.0

Forschungsfeld:Intelligente vernetzte Mess- und Testsysteme|Integrierte Sensorsysteme


Zugehörige Inhalte

Referenz

Dr. Katja Nicolai, IL Metronic

„Aus meinem Blickwinkel sprechen die zahlreichen, in vielen Fällen mit Demonstratoren validierten Ergebnisse für sich. Die energieautarken und drahtlosen Lösungen bahnen den Weg für einfache und kostengünstige Nachrüstmöglichkeiten. Anwendungen sehe ich über Industrieprozesse hinaus unter anderem auch bei Transport und Logistik.“
Referenz
Alle Publikationen

Veranstaltung,

TuZ 2019

2 Beiträge auf dem 31. GI / GMM / ITG - Workshop – Testmethoden und Zuverlässigkeit von Schaltungen und Systemen

 

Veranstaltung,

Science meets Industry

Silicon Saxony lädt Wissenschaftler und Industriepartner zum 2. Treffen ”Science meets Industry” ein.

Veranstaltung,

PowerMEMS 2018

Micro and Nanotechnology for Power Generation and Energy Conversion Applications

Veranstaltung,

FDL 2018

Forum on specification & Design Languages

Pressemitteilung,

Technologiebaukasten auf dem Weg zu autonomen Industrie-4.0-konformen Sensor/Aktor-Systemen

Forschergruppe Green-ISAS stellt Industrievertretern Arbeitsstand zu I4.0-Grundlagentechnologien am IMMS vor


Kontakt


Förderung

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unter dem Kennzeichen 2016 FGR 0055.


Das könnte Sie auch interessieren

Kernthema

Analyse von verteilten IoT-Systemen

Für komplexe verteilte IoT-Systeme modellieren wir Komponenten zur systemweiten Analyse des Energieverbrauchs. Wir bringen Intelligenz ins Netzwerk, ermöglichen es, Aufgaben flexibel autonom zu lösen, und machen einzelne Funktionen portabel und robust.

Forschungsfeld

Intelligente vernetzte Mess- und Testsysteme

Integrierte Sensor-ICs sind das Herz von Sensor- und Messsystemen wie Funksensoren, stationäre und Handheld-Diagnosegeräte. Wir forschen an Lösungen für immer leistungsfähigere Sensoren mit mehr Eigenintelligenz und Aufgabenverteilung im Sensornetz.

Leitanwendung

IoT-Systeme für kooperatives Umwelt-Monitoring

Wir forschen an energieeffizienten Lösungen für IoT-Systeme, um neue Anwendungen für ein kooperatives Umweltmonitoring zu erschließen, wie z.B. in der Landwirtschaft.

Kernthema

ULP-Sensorsysteme

Wir erforschen und entwickeln Ultra-Low-Power (ULP)-Sensorsysteme, die mit sehr wenig Leistung auskommen und über integrierte Energiemanagement-Komponenten verfügen. Unser Ziel ist, damit neue Anwendungen für das Internet der Dinge zu erschließen.

Zurück