Zum Hauptinhalt springen

Projekt Trib.US

Echtzeitfähige Plattform und Algorithmen für mobiles Multisensorik-Prüfgerät zur Instandhaltung von Wälzlagern

Wälzlager sind aus keinem Industriezweig wegzudenken. Als Kugel- oder Kegelrollenlager führen sie umlaufende oder sich schwenkend bewegende Maschinenelemente wie Wellen, Achsen oder Räder und übertragen Lasten zwischen Komponenten. Eingesetzt werden sie in Motoren und Getrieben oder an Pumpen und Wellen u.a. in Konsumgütern, Windkraftanlagen, Industrierobotern oder in Transportrollen für Förderbänder.

Ist ein Wälzlager defekt, kann eine ganze Anlage ausfallen. Verschleiß an Wälzlagern und dessen Ursache rechtzeitig zu erkennen ist wichtig, um Ausfallkosten und Folgeschäden an Anlagen vermeiden zu können. Problematisch ist jedoch, dass Wälzlager oft so verbaut sind, dass sie sich nicht ohne weiteres oder nur sehr aufwendig prüfen und warten lassen.

Im Projekt Trib.US haben das IMMS und die SONOTEC GmbH daher eine integrierte mobile Lösung entwickelt, die bei Prüfungen für Instandhaltungsentscheidungen an Wälzlagern unterstützt. Ergebnis ist ein Smartphone-ähnliches Gerät mit drei Sensorkanälen. Damit lassen sich Defekte genauer lokalisieren und deren Ursachen schneller bestimmen, um Stillstandzeiten in der Produktion zu reduzieren oder zu verhindern.

Das Gerät erfasst mit Ultraschall-, Beschleunigungs-, Drehzahl- und Temperatur-Sensoren Abweichungen in den Signalen, welche defekte Wälzlager von den normallaufenden unterscheiden. Durch Korrelation und Sensordatenfusion lassen sich Rückschlüsse zu Defekten ziehen und diese Information direkt in Echtzeit auf dem Gerät anzeigen. Dadurch kann während des Betriebes einer Maschine geprüft werden, welche Lager defekt sind. Dies ermöglicht einen geplanten proaktiven Austausch und verhindert kostspielige ungeplante Stillstände und Reparaturen.

Das IMMS hat hierfür eine echtzeitfähige Plattform sowie die Algorithmen zur Signalbewertung und Korrelation entwickelt und realisiert, der Partner SONOTEC GmbH die Ultraschallsensorik, das Userinterface sowie die dazugehörige Managementsoftware für die Instandhaltung. Der Prototyp wird von SONOTEC für die Serienfertigung vorbereitet, die voraussichtlich Mitte/Ende 2024 startet.

Akronym / Name:

Trib.US / Mehrkanaliges Ultraschallprüfgerät für die Instandhaltung

Laufzeit:2021 – 2023

Anwendung:

Automatisierungstechnik und Industrie 4.0|Instandhaltung / Predictive Maintenance| Produktion| Bergbau

Forschungsfeld:Intelligente vernetzte Mess- und Testsysteme


Zugehörige Inhalte

Pressemitteilung,

Von einem der weltweit ersten USB-Hubs zur KI

Video 25 Jahre IMMS – Transfers aus der Grundlagenforschung in die Industrie


Kontakt


Förderung

Das Projekt Trib.US wurde unter dem Kennzeichen KK5048102AT0 gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) / Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


Das könnte Sie auch interessieren

Leitanwendung

Adaptive Edge-KI-Systeme für industrielle Anwendungen

Wir forschen an Lösungen für adaptive Edge-KI-Systeme, um KI auf verbrauchsarmen eingebetteten Systemen in der Industrie möglich zu machen und um diese in Echtzeit zu vernetzen.

Kernthema

Echtzeit-Datenverarbeitung und -kommunikation

Neue Hardware wird durch Betriebssysteme meist nicht für Echtzeitaufgaben unterstützt. Wir forschen daran, welches Betriebssystem sich für welche Echtzeitanwendung und die dort benötigte Hardware in welcher Form implementieren lässt.

Dienstleistung

Entwicklung eingebetteter Systeme

Wir entwickeln für Sie eingebettete Systeme als Gesamtlösungen aus Sensorik und Aktorik, Signalverarbeitung und Kommunikationstechnik sowie Steuerung und Regelung.

Forschungsfeld

Intelligente vernetzte Mess- und Testsysteme

Integrierte Sensor-ICs sind das Herz von Sensor- und Messsystemen wie Funksensoren, stationäre und Handheld-Diagnosegeräte. Wir forschen an Lösungen für immer leistungsfähigere Sensoren mit mehr Eigenintelligenz und Aufgabenverteilung im Sensornetz.

Zurück