Zum Hauptinhalt springen

Vertrauenswürdige Elektronik 2022

Datum, Art des Beitrags, Ort:
10.03.2022,Vortrag,online
Titel:

„Vertrauenswürdig?“

VE-ARiS – „Alberich“. Machine-Learning-basierte Vorhersage der Kopierbarkeit von ASICs

Autoren und Autorinnen:

Georg Gläser, Projekt VE-VIDES (Block I: Vertrauenswürdigkeit durch eindeutige Indentifizierbarkeit)

Florian Kögler, Projekt VE-ARiS. (Block II: Methoden und Verfahren zur Verschleierung und zum Schutz vor Reverse Engineering)

Veranstaltung:
Digitale Fachkonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Abstract:

Wir zeigen erste Einblicke in die laufenden Arbeiten im Projekt VIDES (Block I: Vertrauenswürdigkeit durch eindeutige Indentifizierbarkeit) und im Projekt ARiS (Block II: Methoden und Verfahren zur Verschleierung und zum Schutz vor Reverse Engineering).

In ARiS arbeiten wir an einem Kopierschutz für integrierte Schaltungen, um das Know-how von Partnern zu sichern. In VIDES forschen wir an innovativen Chip-Architekturen, Modellierungs- und Verifikationsmethoden für vertrauenswürdige Elektronik und einen besseren Schutz vor Hackerangriffen.

Mit den beiden Projekten bauen wir unser Dienstleistungsangebot zur Entwicklung von integrierten Schaltungen und für IC-Entwurfsmethoden aus.

Zugehörige Inhalte

Projekt

VE-VIDES

Gegen Hackerangriffe: Innovative Chip-Architekturen, Modellierungs- und Verifikationsmethoden für vertrauenswürdige Elektronik

Projekt

VE-ARiS

Das IMMS entwickelt einen Kopierschutz für integrierte Schaltungen, um das Know-how von Partnern zu sichern.

Pressemitteilung,

Elektronischer Knowhow-Schutz für innovative Sensorsysteme

iC-Haus, IMMS und Wachendorff starten BMBF-Verbundprojekt VE-ARiS


Das könnte Sie auch interessieren

Dienstleistung

IC-Entwurfsmethoden

Wir entwickeln für Ihre System-on-Chip- und FPGA-Entwürfe neue KI-basierte Methoden und Werkzeuge, um die steigende Komplexität integrierter Systeme zu beherrschen und damit die Leistungsfähigkeit weiter zu steigern.

Dienstleistung

Integrierte Schaltungen

Wir entwickeln und realisieren für Sie anwendungsspezifische integrierte Schaltungen (ASICs) in CMOS-, BiCMOS- und SOI-Technologien. Wir realisieren fehlerfreie ASICs mit unseren Erstentwürfen.

Forschungsfeld

Integrierte Sensorsysteme

Hier erforschen wir in Halbleitertechnologien gefertigte miniaturisierte Systeme aus mikroelektronischen Komponenten für sensorische Anwendungen sowie Methoden, um diese hochkomplexen Systeme effizient und sicher zu entwerfen.

Kernthema

KI-basierte Entwurfs- und Testautomatisierung

Wir forschen daran, den Entwicklungsprozess von integrierten Sensorsystemen mit KI sicher und kostengünstiger zu machen. KI kann die Entwickler im Prozess unterstützen, Fehler zu vermeiden und informelles Wissen automatisiert anzuwenden.


Kontakt

Kontakt

Dipl.-Hdl. Dipl.-Des. Beate Hövelmans

Leiterin Unternehmenskommunikation

beate.hoevelmans(at)imms.de+49 (0) 3677 874 93 13

Beate Hövelmans ist verantwortlich für die Text- und Bildredaktion dieser Webseite, für die Social-Media-Präsenz des IMMS auf LinkedIn und YouTube, die Jahresberichte, für die Pressearbeit mit Regional- und Fachmedien und weitere Kommunikationsformate des IMMS. Sie stellt Ihnen Texte, Bilder und Videomaterial für Ihre Berichterstattung zum IMMS bereit, vermittelt Kontakte für Interviews und ist Ansprechpartnerin für Veranstaltungen.

Zurück