Einsatz von Kühlschmiermittel beim Fräsen. Foto von Glenn McKechnie, CC BY-SA 2.0 (Skalierung/Beschnitt: IMMS)
Einsatz von Kühlschmiermittel beim Fräsen. Foto von Glenn McKechnie, CC BY-SA 2.0 (Skalierung/Beschnitt: IMMS)

KSS

Einsatzmöglichkeiten von Sensorsystemen zur dezentralen und zentralen Überwachung des Kühlmittelzustandes an Anlagen und Maschinen

IMMS trägt zu automatisiertem Monitoring von Kühlschmierstoffen bei: Sensorinstallation als Eignungsnachweis zur Ermittlung KSS-relevanter Daten.

2018 hat das IMMS das Mittelstand-4.0-Teilprojekt „KSS-Sensoren für die Überwachung des Kühlmittelzustandes“ abgeschlossen. Es wurde überprüft, inwieweit sich das Sensorsystem des Ilmenauer Startups Ilmsens GmbH dazu eignet, Parameter von Kühlschmierstoffen (KSS) vollautomatisch zu überwachen. Dazu wurden zwei Einzelmaschinen-KSS-Anlagen des Partners GFE Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung e.V. mit je einem Ilmsens-System ausgerüstet.

Zusätzlich hat das IMMS ein Funksensornetzwerk installiert, das Umweltdaten, wie Temperatur, Luftfeuchte und Helligkeit, in der Werkhalle erfasst und alle Sensordaten an einen energieeffizienten Industrie-PC sendet. Dieser verarbeitet diese Daten ebenso wie die der Ilmsens-Systeme vor und sendet sie an eine cloudbasierte Datenplattform, wo sie dauerhaft gespeichert und weiter verarbeitet werden. Im Ergebnis dieses kleinen Umsetzungsprojektes konnte nachgewiesen werden, dass die gesamte Sensorinstallation geeignet ist, die für KSS relevanten Daten zu ermitteln. Auf dieser Grundlage wurden Anforderungen für Weiterentwicklungen abgeleitet, die seit 2019 im Folgeprojekt KSS-Kontrolle umgesetzt werden.

  • Förderung

    Das „Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Ilmenau“ ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Das IMMS wird unter dem Kennzeichen 01MF16005C als Akteur des Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau gefördert.

Laufzeit

2017 – 2018

Projekt-Nr.

01MF16005C