Zum Hauptinhalt springen

All-Digital Observer-Schaltungen

Forschungsfeld:Integrierte SensorsystemeTätigkeit:Hardware-Entwurf von Leiterplatten|Hardware-Entwurf integrierter Schaltungen
Beschreibung

Beliebte Angriffsvektoren auf integrierte Systeme sind Glitches auf der Takt- bzw. Versorgungsleitung, die aber auch bei unsachgemäßer Verwendung oder durch Entwurfsfehler entstehen können. Dabei werden kurze Spannungseinbrüche provoziert, die das System aus dem Tritt bringen und zu unerwünschten Nebeneffekten führen.

Um solche Glitches zu erkennen, sollen hier Schaltungen entworfen werden, die diese Leitungen überwachen und so auf ein solches Szenario reagieren zu können. Für eine höhere Portierbarkeit sollen diese Schaltungen rein digital entworfen werden. Die Basis dafür können z.B. Ringoszillatoren oder Verzögerungsglieder sein, mit denen der Systemtakt beobachtet wird.

Auszuführende Aufgaben
  • Einarbeitung in die Digitalsynthese
  • Konzeption verschiedener Fehlermodelle und Erkennungsmöglichkeiten
  • Umsetzung und Dokumentation
  • Test anhand eines Prototyps
Vorausgesetzte Kenntnisse
  • Programmiersprachen: Python, Verilog
  • Erfahrung im Digitalschaltungsentwurf (z.B. FPGA) von Vorteil
Dauer:Nach Vereinbarung

Kontakt

Kontakt

Eric Schäfer, M. Sc.

Leiter Mikroelektronik und Institutsteil Erfurt

eric.schaefer(at)imms.de+49 (0) 361 663 25 35

Eric Schäfer und sein Team erforschen Integrierte Sensorsysteme und hier insbesondere CMOS-basierte Biosensoren, ULP-Sensorsysteme und KI-basierte Entwurfs- und Testautomatisierung. Die Ergebnisse fließen in die Forschung an den Leitthemen Sensorsysteme für die In-vitro-Diagnostik und RFID-Sensoren ein. Er unterstützt Sie mit Dienstleistungen rund um die Entwicklung integrierter Schaltungen und mit KI-basierten Methoden für komplexe IC-Entwürfe.

Zurück