Das IMMS thematisiert Open-Source-Lösungen regelmäßig mit dem OSADL-Netzwerk u.a. in Workshops und auf Messen. Foto: IMMS.
Das IMMS thematisiert Open-Source-Lösungen regelmäßig mit dem OSADL-Netzwerk u.a. in Workshops und auf Messen. Foto: IMMS.

Netzwerke

Das Institut bindet, wo immer möglich, regional verfügbare Technologien in die Forschungsarbeiten ein und trägt so zur Vernetzung von Unternehmen bei, mit der das Innovationspotenzial von kleinen und mittleren Unternehmen ausgeschöpft werden soll. Darüber hinaus wirkt das Institut aktiv an der Initiierung und Gestaltung von regionalen und überregionalen sowie branchenübergreifenden Clustern und Netzwerken mit. Das IMMS bringt sich hier vor allem in anwendungsorientierte Arbeitskreise und wissenschaftliche Gremien ein. Regelmäßige Workshop-Angebote des IMMS fördern den Know-how-Transfer zu Netzwerkpartnern und zur Industrie. 

Mitgliedschaft in Netzwerken

  • AMA Fachverband für Sensorik e.V.

    ama-Wissenschaftsrat, Fachausschuss Mikrosystemtechnik und optische Sensorik.

    Website

  • Cadence Academic Network

    Das IMMS ist Mitglied im Cadence Academic Network. Das Netzwerk "Cadence Academic Network" wurde 2007 durch die Firma Cadence Europe gegründet. Ziel ist es die Verbreitung von Spitzentechnologien und Methodiken an den Universitäten, die für ihre Ingenieurtechnische Ausbildung bekannt sind, zu fördern.

    Website

  • CleanAir Innovationsnetzwerk

    Das IMMS bringt seine Kompetenzen in den Bereichen Sensorsysteme, Systemintegration und Kommunikation sowie Erfahrungen mit dem Aufbau und Betrieb von Sensorplattformen in das Netzwerk ein.

    Website

  • DFAM

    Die Deutsche Forschungsgesellschaft für Automatisierung und Mikroelektronik e.V.  (DFAM) ist eine Plattform für ein Kooperationsnetzwerk zwischen Anwender unterschiedlicher Branchen, Zulieferern von Baugruppen und FuE-Dienstleistern. Mit diesem Netzwerk führt die DFAM Forschungsprojekte der industriellen Gemeinschaftsforschung durch. Die industriellen Mikroelektronik-Anwender nehmen in der DFAM eine Schlüsselposition ein und bearbeiten hier gemeinsam konkrete Forschungsprojekte.

    Website

  • DECHEMA

    Das IMMS ist Mitglied in der Fachgruppe „Medizinische Biotechnologie“ in der Fachgemeinschaft „Biotechnologie“ der DECHEMA, das kompetente Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Ziel ist es, Ergebnisse aus der akademischen Forschung möglichst schnell in Produkte und Prozesse umzusetzen, Innovationen, Kooperationen und den interdisziplinären Gedankenaustausch zwischen Biologen, Chemikern und Ingenieuren zu fördern.

    Website

  • DiagnostikNet|BB

    Das IMMS verfolgt in diesem Netzwerk das Ziel, gemeinsam mit Partnern Schnelltests mit energieautarken mikroelektronischen Systemen zu entwickeln.“

    Website

  • EDA Centrum

    Bündelung von F&E Kompetenz an deutschen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA).

    Website

  • ELMUG

    Industriecluster im Bereich der elektronischen Mess- und Gerätetechnik in Thüringen.

    Website

  • EtherCAT Technology Group

  • Fachverband Automation im ZVEI

    Der Fachverband Automation im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) ist mit seinen mehr als 300 Mitgliedern in den  Bereichen „Elektrische Antriebe“, „Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen“ sowie „Messtechnik und Prozessautomatisierung“ die Plattform für alle Unternehmen der Automatisierungstechnik, der industriellen Informations- und Kommunikationstechnik sowie der zugehörigen industrienahen Dienstleistungen.

    Website

  • Forschungs- und Industriezentrum (FIZ e.V.)

  • Innovationsnetzwerk Alternative zum Tierversuch

    Ziel des Netzwerkes ist die gemeinschaftliche Entwicklung innovativer Methoden und Produkte in den Bereichen der Toxikologie, Chemikalienbewertung, Arzneimittelsicherheit und Diagnostik, die Tierversuche ersetzen oder reduzieren können.
    Website

  • medways – Branchenverband Medizintechnik/Biotechnologie

    Das IMMS bringt in medways seine Kompetenzen in der Erforschung und Entwicklung von anwendungsspezifischen integrierten elektronischen Schaltkreisen (ASICs) und Sensorsystemen für die quantitative Vor-Ort- und In-vitro-Diagnostik sowie für therapiebegleitendes Monitoring ein. Das biotechnologische Know-how der Partner ist der Start in die gemeinsame Entwicklung kundenspezifischer Systeme. Das IMMS unterstützt damit die Ziele von medways – innovative Produkte und Verfahren zur optimalen Diagnose und effizienten Behandlung von Erkrankungen. Website

  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau

    Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau unterstützt insbesondere regionale mittelständische Unternehmen bei der Lösung von Fragestellungen und Anforderungen hinsichtlich Digitalisierung und Industrie 4.0.

    Website

  • OSADL

    Das Open Source Automation Development Lab (OSADL) ist eine eingetragene Genossenschaft mit dem Ziel, die Entwicklung von Open-Source-Software für den Maschinen- und Anlagenbau und für die Automatisierungsindustrie zu fördern und zu koordinieren. Sie vertritt speziell die Interessen von Maschinenbauern, Herstellern von Automatisierungs-Hardware und -Software sowie Open-Source-Software-Dienstleistern.

    Website

  • PPA

    Das Netzwerk „Produkt- und Prozesssicherheit mittels spektroskopischer Analytik (PPA)“ hat das Ziel, hochsensitive, kompakte, modulare und kostengünstige spektrometrische Analysegeräte zur Marktreife zu entwickeln. Das IMMS bringt sich vor allem in das Anwendungsfeld Life Science ein, das neben Gassensorik und Gefahrstoffdetektion einen Schwerpunkt der Netzwerkarbeit bildet.

    Website

  • Silicon Saxony e.V.

    Netzwerk zwischen Wirtschaft, Wissenschaft sowie Beratungs- und Dienstleistungsfirmen der Halbleiterbranche.

    Website

  • Silicon Saxony, Fachbereich Applikationen

    Arbeitskreis Cyber-physikalische Systeme

    Website

  • Silicon Saxony, Fachbereich Smart Systems & IoT

    Vereinigung aller Kompetenzen und Aktivitäten der bisherigen Arbeitskreise „Cyber-physikalische Systeme“, „Smart Integrated Systems“ und der Fokusgruppe „IoT“.

    Website

  • Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0

    Gemeinsam mit einem regional breit aufgestellten Expertennetzwerk agiert das „Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0“ als Multiplikator und sensibilisiert insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen für digitale Prozesse.

    Website