Präsentation von Forschungsergebnissen auf der Konferenz DATE2015 in Grenoble. Foto: Felix Salfelder.
Präsentation von Forschungsergebnissen auf der Konferenz DATE2015 in Grenoble. Foto: Felix Salfelder.

Lange Nacht der Wissenschaften in Erfurt

03.11.2017 – 03.11.2017

Am IMMS in Erfurt gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Mitmachexponaten, Vorträgen zum Chip-Design und Testaufbauten.

Mitmachexponate im Foyer: Was kann unsere Elektronik? (ab 6 Jahre)

Die Aufbauten veranschaulichen aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des IMMS und mit Partnern entwickelte Lösungen

  • Alles dicht? Finden Sie Lecks in Druckluftleitungen mit einem Ultraschallprüfgerät für die vorbeugende Instandhaltung und Prozessoptimierungen (>> mehr zum SONAPHONE von SONOTEC)
  • Alles Licht! Datentransfer mit der Deckenlampe: Kommen Sie der Indoor-Datenkommunikation per LED auf die Spur.
  • LEDtris: Steuern Sie drahtlos ein Licht-Spiel, das auf unserer Universalelektronikplattform für Industrieanwendungen läuft (>> mehr zur BASe-Box-Plattform)
  • Waschbare Elektronik: Testen Sie eine Jacke mit integrierter Fernbedienung (>> mehr zur smarten Jacke)
  • Testen Sie Funksensoren, die in Sensornetzen interagieren (>> mehr zu drahtlosen Sensornetzwerken)
  • Schauen und denken sie mit: Foucaultsches Pendel zum Nachweis der Erdrotation

Wie entsteht ein Chip? – Vorträge, 2. OG (ab 12 Jahre)

Wie werden Mikroelektronik-Chips entworfen und wie packt man eine enorme Menge an komplexen Funktionen auf wenige Quadratmillimeter? Antworten geben ein allgemeiner und zwei anwendungsbezogene Vorträge:

  • Vortrag „Wie entwirft man einen Chip?“ 15 Min Vortrag mit Live-Vorführung von Entwurfswerkzeugen und mit Prototypen, Start ab 18:00 immer zur vollen Stunde, letzter Vortrag um 22:00 (>> mehr zur Chip-Entwicklung)
  • Vortrag „Krebsfrüherkennung mit Mikroelektronik“ 15 Min Vortrag um 18:30 und noch einmal um 20:30. Zum Vortrag gibt es einen passenden Testaufbau im Flur, 2. OG. (>> mehr zum F&E-Projekt INSPECT)
  • Vortrag: „Hitzetest für Mikroelektronik“ 15 Min Vortrag um 19:30 und noch einmal um 21:30. Zum Vortrag gibt es einen passenden Testaufbau im Flur, 2. OG. (>> mehr zum F&E-Projekt HoTSens)

Mikroelektronik auf dem Prüfstand – Testaufbauten, 2. OG (ab 6 Jahre)

Zu beiden Exponaten kann man viel direkt an der Station auf dem Flur und noch mehr in den Vorträgen erfahren:

  • Exponat: Krebsfrüherkennung mit Mikroelektronik: Testaufbau zur Analyse von Bioproben, die direkt auf den Chip gegeben werden. Ziel sind präzise Diagnosen binnen weniger Minuten. (>> mehr zum F&E-Projekt INSPECT)
  • Exponat: Hitzetest für Mikroelektronik: Mobiler Testaufbau für Chips, die bei 300°C hochgenau arbeiten und Industrieprozesse effizienter machen sollen. (>> mehr zum F&E-Projekt HoTSens)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und interessante Gespräche.

IMMS, Konrad-Zuse-Str. 14, 99099 Erfurt (Linie 3, Haltestelle „Windischholzhausen/X-FAB“).