Das IMMS thematisiert Open-Source-Lösungen regelmäßig mit dem OSADL-Netzwerk u.a. in Workshops und auf Messen. Foto: IMMS.
Das IMMS thematisiert Open-Source-Lösungen regelmäßig mit dem OSADL-Netzwerk u.a. in Workshops und auf Messen. Foto: IMMS.

Netzwerke

Das Institut bindet, wo immer möglich, regional verfügbare Technologien in die Forschungsarbeiten ein und trägt so zur Vernetzung von Unternehmen bei, mit der das Innovationspotenzial von kleinen und mittleren Unternehmen ausgeschöpft werden soll. Darüber hinaus wirkt das Institut aktiv an der Initiierung und Gestaltung von regionalen und überregionalen sowie branchenübergreifenden Clustern und Netzwerken mit. Das IMMS bringt sich hier vor allem in anwendungsorientierte Arbeitskreise und wissenschaftliche Gremien ein. Regelmäßige Workshop-Angebote des IMMS fördern den Know-how-Transfer zu Netzwerkpartnern und zur Industrie. 

Mitgliedschaft in Netzwerken

  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau

    Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau unterstützt insbesondere regionale mittelständische Unternehmen bei der Lösung von Fragestellungen und Anforderungen hinsichtlich Digitalisierung und Industrie 4.0.

    Website

  • Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0

    Gemeinsam mit einem regional breit aufgestellten Expertennetzwerk agiert das „Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0“ als Multiplikator und sensibilisiert insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen für digitale Prozesse.

    Website

  • HighTech Startbahn Netzwerk

    Der HighTech Startbahn Netzwerk e.V. ist erster Ansprechpartner für Unternehmensgründer im Hochtechnologieumfeld.

    Website

  • MICA.network

    MICA.network ist die Anwender-Community rund um die Open Computing Plattform MICA® von HARTING. MICA.network Partner entwickeln innovative Konzepte und Lösungen für Industrie 4.0 und IIoT.

    Website

  • eMobilityCity

    Durch die Integration von Partnern aus den Thüringer Verbundprojekten Smart City Logistik, sMobiliTy, eTelematik oder EMOTIF versteht sich das Netzwerk als Kompetenz- und Innovationszentrum für Elektromobilität in Thüringen.

    Website

  • Forschungs- und Industriezentrum (FIZ e.V.)

  • PPA

    Das Netzwerk „Produkt- und Prozesssicherheit mittels spektroskopischer Analytik (PPA)“ hat das Ziel, hochsensitive, kompakte, modulare und kostengünstige spektrometrische Analysegeräte zur Marktreife zu entwickeln. Das IMMS bringt sich vor allem in das Anwendungsfeld Life Science ein, das neben Gassensorik und Gefahrstoffdetektion einen Schwerpunkt der Netzwerkarbeit bildet.

    Website

  • OLAB

    Das IMMS engagiert sich im OLAB Netzwerk, dessen Ziel es ist, die OLED-Technologie für Massenmärkte zu erschließen.

    Website

  • OptoNet CoOPTICS

    OptoNet CoOPTICS verbindet die relevanten Netzwerke der Region Thüringen in dem gemeinsamen Bestreben, die Optischen Technologien durch eine abgestimmte Gesamtstrategie, weiterzuentwickeln.

    Website

  • EtherCAT Technology Group

  • ELMUG

    Industriecluster im Bereich der elektronischen Mess- und Gerätetechnik in Thüringen.

    Website

  • TechGT

    Technologiegesellschaft Thüringen mbH & Co. KG, Regionalmanagement Ilm-Kreis
    Projektgruppe 'Wirtschaft und Wissenschaft'.

    Website 

  • AMA Fachverband für Sensorik e.V.

    ama-Wissenschaftsrat, Fachausschuss Mikrosystemtechnik und optische Sensorik.

    Website

  • OptoNet - Photoniknetzwerk Thüringen

    Netzwerk für optische Technologien, Fachgruppen Optoelektronik und Bildverarbeitung.

    Website

  • Silicon Saxony

    Netzwerk zwischen Wirtschaft, Wissenschaft sowie Beratungs- und Dienstleistungsfirmen der Halbleiterbranche.

    Website

  • Silicon Saxony, Fachbereich Applikationen

    Arbeitskreis Cyber-physikalische Systeme

    Website

  • Silicon Saxony, Focusteam IoT

    Netzwerk zur Bündelung von Kompetenzen und Aktivitäten zum Internet der Dinge.

    Website

  • EDA Centrum

    Bündelung von F&E Kompetenz an deutschen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA).

    Website

  • Spitzencluster Cool Silicon

    Ziel des Spitzenclusters Cool Silicon ist es, die technologischen Grundlagen zu schaffen, um die Energieeffizienz im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) massiv zu steigern. Innovationen der Mikro- und Nanoelektronik bilden die Grundlage der modernen IKT. Sie sind damit Motor des ökonomischen Fortschritts sowohl führender Industrienationen als auch ehemaliger Schwellenländer wie Taiwan und Korea.

    Website

  • Fachverband Automation im ZVEI

    Der Fachverband Automation im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) ist mit seinen mehr als 300 Mitgliedern in den  Bereichen „Elektrische Antriebe“, „Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen“ sowie „Messtechnik und Prozessautomatisierung“ die Plattform für alle Unternehmen der Automatisierungstechnik, der industriellen Informations- und Kommunikationstechnik sowie der zugehörigen industrienahen Dienstleistungen.

    Website

  • DFAM

    Die Deutsche Forschungsgesellschaft für Automatisierung und Mikroelektronik e.V.  (DFAM) ist eine Plattform für ein Kooperationsnetzwerk zwischen Anwender unterschiedlicher Branchen, Zulieferern von Baugruppen und FuE-Dienstleistern. Mit diesem Netzwerk führt die DFAM Forschungsprojekte der industriellen Gemeinschaftsforschung durch. Die industriellen Mikroelektronik-Anwender nehmen in der DFAM eine Schlüsselposition ein und bearbeiten hier gemeinsam konkrete Forschungsprojekte.

    Website

  • OSADL

    Das Open Source Automation Development Lab (OSADL) ist eine eingetragene Genossenschaft mit dem Ziel, die Entwicklung von Open-Source-Software für den Maschinen- und Anlagenbau und für die Automatisierungsindustrie zu fördern und zu koordinieren. Sie vertritt speziell die Interessen von Maschinenbauern, Herstellern von Automatisierungs-Hardware und -Software sowie Open-Source-Software-Dienstleistern.

    Website

  • DiagnostikNet|BB

    Das IMMS verfolgt in diesem Netzwerk das Ziel, gemeinsam mit Partnern Schnelltests mit energieautarken mikroelektronischen Systemen zu entwickeln.“

    Website

  • Cadence Academic Network

    Das IMMS ist Mitglied im Cadence Academic Network. Das Netzwerk "Cadence Academic Network" wurde 2007 durch die Firma Cadence Europe gegründet. Ziel ist es die Verbreitung von Spitzentechnologien und Methodiken an den Universitäten, die für ihre Ingenieurtechnische Ausbildung bekannt sind, zu fördern.

    Website

Abgeschlossene Netzwerk- bzw. Clustertätigkeiten

  • iRock

    iRock ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördertes Netzwerk, in dem innovative Produkte und logistische Konzepte für Musikfestivals entwickelt, praktisch umgesetzt und gemeinsam vermarktet werden. ZIM unterstützt die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von KMU, um deren Wachstum und die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen zu forcieren.

    Website

  • SFB 622

    Sonderforschungsbereich SFB 622, Teilprojekt A5 'Nanopositioniersysteme großer Bewegungsbereiche'.

    Website

  • Wachstumskern CBS

    Customer Bautronic Technologie- und Systemplattform.

    Website

  • Wachstumskern VERDIAN

    Vernetzte integrierte magnetische Direktantriebe der Rennsteigregion.